Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg - Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania

Antarktis-Reisen


Wir rufen sie gerne zurück. Klicken sie Hier!

Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse der Welt www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise
Tourismus Schiegg - Ihr Lateinamerikaspezialist Tel.: 0 8362 9301-0
E-Mail: info@antarktis-kreuzfahrt.de
www.antarktis-kreuzfahrt.de
Adresse: Kreuzweg 26
D-87645 Schwangau (bei Füssen im Allgäu)

Antarctic Dream Expedition

Diese Expedition ist die ideale Reise zum Weißen Kontinent. Abfahrt und Ankunft in Ushuaia. Umfasst die spektakulärsten Attraktionen der Südlichen Shetlands und der Antarktischen Halbinsel. Der Fokus der Expedition liegt auf der Beobachtung der Fauna.

Kurzinfo:

Reiseverlauf:

Antarktis

1. Tag, Ushuaia/Argentinien:
Einschiffung auf die M/N Antarctic Dream. An Bord Empfang durch einen Teil der Expeditionscrew und Bezug der vorab zugewiesenen Kabine. Check-in ab 14.30 Uhr.

2-3. Tag, Drake Passage:
Während der Fahrt genießen wir die Weite der Drake-Passage. Wanderalbatrosse, Kapsturmvögel und andere Seevögel begleiten das Schiff, während es die berühmten, vom englischen Korsar Sir Francis Drake im 16. Jahrhundert entdeckte Passage durchquert.

4. Tag, Südshetland-Inseln - Aitcho Island:
In der Potter Bay gehen wir an Land. Am Nachmittag findet ein Landgang auf der Insel Aitcho statt, die zu den Süd-Shetland-Inseln gehört und sich zwischen den Inseln Greenwich und Robert befindet, wo einige Meersäugetiere beobachtet werden können. Unsere Fahrt wird mit der Durchquerung der Bransfield-Straße und der Gerlache-Straße fortgesetzt und wir fahren in die Andvord-Bucht ein, wo sich die Neko Bay befindet.

5. Tag, Antarktische Halbinsel — Neko Bay:
Neben dem beeindruckenden Schauspiel aus Bergen, Schnee und Eis können Sie auf der Antarktischen Halbinsel eine breite Vielfalt von wilden Tieren beobachten. Es gibt eine große Vielfalt von Vogelarten, wie Möwen, Seeschwalben, Kapsturmvögel und Kormorane. Was Meeressäugetiere betrifft, kann man Seehunde, Schwert- und Glattwale sehen. Das Programm sieht den ersten Landgang auf dem Weißen Kontinent (Neko Bay) und eine Ausschiffung in Port Lockroy (Goudier Island) vor. Die Neko Bay wurde vom belgischen Forscher Adrian de Gerlache entdeckt. Port Lockroy befindet sich in der Nähe von Wiencke Island auf der Antarktischen Halbinsel und ging als Stützpunkt für die Operation Tabarin in die Geschichte ein.

6. Tag, Paradise Bay — Cuverville Island:
An diesem Punkt unserer Expedition treten wir die Rückfahrt an. Je nach klimatischen Bedingungen findet ein Landgang in der Paradise Bay oder eine Zodiac-Tour statt. Am Nachmittag besuchen wir Cuverville Island. Neben atemberaubenden Landschaften bietet sich die Möglichkeit zum Besuch einer der größten Kolonien von Eselspinguinen (Gentoo Penguins) und Raubmöwen. Die felsige Insel befindet sich im Norden des Errera-Kanals zwischen Rongé Island und der Arctowski-Halbinsel.

7. Tag, Pleneau — Petermann Island:
Wir fahren durch den schmalen Lemaire-Kanal, der als eine der schönsten Landschaften der Welt bekannt ist, weiter nach Süden. Wenn Eis und Klima es erlauben, haben wir Gelegenheit zum Besuch von Petermann Island, dem südlichsten Punkt unserer Expedition. Auf Petermann Island befindet sich die südlichste Eselspinguin-Kolonie (Gentoo Penguins). Sie nisten hier zusammen mit anderen Vogelarten. Das Pleneau-Gebiet bietet die Gelegenheit zu einer eindrucksvollen Zodiac-Tour, bei der wir die spektakulären Eisberge bewundern können.

8. Tag, Deception Island — Whaler´s Bay - Pendulum Cove:
Unsere Fahrt geht weiter bis Deception Island, der größten aktiven Vulkaninsel im Randbecken der Bransfield-Straße im Nordwesten der Antarktischen Halbinsel. Am Morgen versuchen wir eine Ausschiffung in der Whalers´ Bay und in Pendulum Cove, wo wir als einzigartiges Erlebnis ein Bad nehmen können. Am Nachmittag gehen wir in Hannah Point (Isla Livingston) an Land. Hannah Point bietet mit die größte Vielfalt an antarktischer Fauna.

9-10. Tag, Drake Passage:
Wir lassen die Antarktische Halbinsel hinter uns und fahren durch die Drake-Passage nach Norden. Jetzt ist die Zeit, das Reisetagebuch zu ergänzen, an Vorträgen teilzunehmen, einige Abteuer der vergangenen Woche Revue passieren zu lassen und unsere exquisite Bordküche zu genießen, während die Antarctic Dream wieder auf Ushuaia zusteuert.

11. Tag, Ushuaia/Argentinien:
Mit dem Frühstück endet unsere atemberaubende Expedition. Gegen 09:00 Uhr beginnt der Check-out am Hafen.

Hinweis: Die Beschreibung unserer Reisen soll Ihnen eine erste Vorstellung über den möglichen Verlauf geben. Wetter- und Eisverhältnisse spielen in diesem abgelegenen Teil der Welt aber eine wichtige Rolle. Unser tatsächliches Programm muss entsprechend flexibel gestaltet werden - dies gibt uns auch die Chance, neue Anlandemöglichkeiten zu erkunden und auf unerwartete Tierbeobachtungen entsprechend reagieren zu können. Kapitän und Expeditionsleiter werden eng zusammenarbeiten und alles tun, die Route für Sie so interresant wie möglich zu gestalten. Die Sicherheit des Schiffes, der Passagiere und der Crew muss dabei aber immer Vorrang haben. Mit einer Expeditionsreise in antarktische Regionen besuchen Sie eines der außergewöhnlichsten Gebiete unserer Erde, in dem man je nach den örtlichen Verhältnissen stets aufs Neue über das Programm und mögliche Anlandungen entscheiden muss. Dabei wird die Erfahrung der Schiff- und Expeditionsleitung von ausschlaggebender Bedeutung sein - eine Reise in die Polarregion bleibt immer ein gewisses Abenteuer, aber unter Führung versierter Experten.

↑ nach oben