Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg - Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania

Antarktis-Reisen


Wir rufen sie gerne zurück. Klicken sie Hier!

Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse der Welt www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise
Tourismus Schiegg - Ihr Lateinamerikaspezialist Tel.: 0 8362 9301-0
E-Mail: info@antarktis-kreuzfahrt.de
www.antarktis-kreuzfahrt.de
Adresse: Kreuzweg 26
D-87645 Schwangau (bei Füssen im Allgäu)

Explorers´ Quest

Antarktische Halbinsel, Falklandinseln und Südgeorgien

3 verschiedene Lebensräume, 5 verschiedene Pinguinarten und viele verschiedene Landschaften machen diese Expedition zu einer herausragenden Erfahrung für Antarktisreisende. Optional werden auf den Schiffen das Fahren mit Kajaks oder Foto-Workshops angeboten. Die Plätze sind begrenzt und wir empfehlen Ihnen deshalb, bei der Buchung Ihrer Kreuzfahrt dieses „zusätzliche Abenteuer” gleich mit zu buchen. Weitere Informationen und Preise auf Anfrage!

Kurzinfo:

Reiseverlauf:

Antarktis

1. Tag, Ushuaia, Argentinien:
Ankunft in Ushuaia. Übernachtung im Hotel in Ushuaia.

2. Tag, Einschiffung in Ushuaia, Argentinien:
Mit dem Bus werden sie vom Hotel zum Hafen gebracht. Einschiffung am Nachmittag.

3. Tag, Auf See:
Nutzen Sie den Tag auf See, um sich mit dem Schiff und dem Expeditions-Team vertraut zu machen. Sie können an Deck spazierengehen oder an einer der Präsentationen teilnehmen, die Sie auf die Ereignisse der kommenden Tage vorbereiten.

4-5. Tag, Falkland Inseln (Islas Malvinas):
Die Falkland Inseln werden Sie mit der herzlichen Gastfreundschaft ihrer Einwohner und einer aussergewöhnlichen Vielfalt der Tierwelt empfangen.

6-7. Tag, Auf See:
Entspannung auf See.

8-11. Tag, Südliches Eismeer - Südgeorgien:
Es sind einige Anlandungen geplant, unter anderem bei Königspinguinkolonien (King Penguins), verlassenen Walfangstationen und dem Grab von Ernest Shackleton. Südgeorgien ist ein bekanntes Ziel für Vogelliebhaber.

12-13. Tag, Auf See:
Entspannung auf See.

14-17. Tag, Antarktische Halbinsel:
Die Erkundung der Antarktischen Halbinsel beinhaltet z.B. den Besuch von Pinguinkolonien und Forschungsstationen sowie Begegnungen mit Meeressäugern. Je nach Eis- und Wetterbedingungen legt das Expeditionsteam das Programm sehr kurzfristig fest und Sie erhalten jeden Abend eine aktuelle Vorschau auf den nächsten Tag. Deshalb kann im Vorfeld kein definitiver Reiseablauf gegeben werden.

18-19. Tag, Drake Passage:
Diese berühmte Passage ist für ihre starken Winde und die aufbrausende See berüchtigt. Sie zu durchqueren gehört ebenso unzertrennlich zu einer Antarktisexpedition wie Pinguine und Krill. Alle berühmten Entdecker haben der Drake Passage getrotzt. Es ist ein mehr als passendes Ende für dieses Abenteuer.

20. Tag, Ushuaia, Argentinien:
Am Morgen erreichen wir Ushuaia, wo wir von Bord gehen. Bustransfer zum Flughafen von Ushuaia.

Hinweis: ACHTUNG: Ab November 2012 wird während der Kreuzfahrt ein Tag weniger auf Südgeorgien und dafür ein Tag mehr bei der Antarktischen Halbinsel erfolgen. Die Beschreibung unserer Reisen soll Ihnen eine erste Vorstellung über den möglichen Verlauf geben. Wetter- und Eisverhältnisse spielen in diesem abgelegenen Teil der Welt aber eine wichtige Rolle. Unser tatsächliches Programm muss entsprechend flexibel gestaltet werden - dies gibt uns auch die Chance, neue Anlandemöglichkeiten zu erkunden und auf unerwartete Tierbeobachtungen entsprechend reagieren zu können. Kapitän und Expeditionsleiter werden eng zusammenarbeiten und alles tun, die Route für Sie so interresant wie möglich zu gestalten. Die Sicherheit des Schiffes, der Passagiere und der Crew muss dabei aber immer Vorrang haben. Mit einer Expeditionsreise in antarktische Regionen besuchen Sie eines der außergewöhnlichsten Gebiete unserer Erde, in dem man je nach den örtlichen Verhältnissen stets aufs Neue über das Programm und mögliche Anlandungen entscheiden muss. Dabei wird die Erfahrung der Schiff- und Expeditionsleitung von ausschlaggebender Bedeutung sein - eine Reise in die Polarregion bleibt immer ein gewisses Abenteuer, aber unter Führung versierter Experten.

↑ nach oben