Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg - Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania

Antarktis-Reisen


Wir rufen sie gerne zurück. Klicken sie Hier!

Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse der Welt www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise
Tourismus Schiegg - Ihr Lateinamerikaspezialist Tel.: 0 8362 9301-0
E-Mail: info@antarktis-kreuzfahrt.de
www.antarktis-kreuzfahrt.de
Adresse: Kreuzweg 26
D-87645 Schwangau (bei Füssen im Allgäu)

Falkland Inseln - Südgeorgien - Antarktis

HINWEIS: Während der Kreuzfahrt vom 10.01.-28.01.2012 wird sich ein deutschsprachiger Mitarbeiter an Bord der Plancius befinden (kein deutschsprachiger Reiseleiter), der bei verschiedenen Bordveranstaltungen und Ausflügen deutschsprachige Unterstützung anbietet.

Kurzinfo:

Reiseverlauf:

Antarktis

1. Tag, Ushuaia — Beagle Kanal:
Am Nachmittag besteigen wir in Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt unser Schiff. Während des Nachmittags segeln wir durch den landschaftlich faszinierenden Beagle Kanal.

2. Tag, Auf See:
Auf See. Das Schiff wird von zahlreichen Arten an Albatrossen und Sturmvögeln begleitet.

3. Tag, Falkland Inseln — Carcass Island:
Aufenthalt auf der faszinierenden Westseite des Archipels der Falkland Inseln (Malvinas). Eine Wanderung entlang der Küste von Carcass Island beschert uns einen Blick auf Magellan- und Eselspinguine (Gentoo Penguins), sowie Begegnungen mit Fischreihern.

4. Tag, Falkland Inseln — Port Stanley:
In Port Stanley, der Hauptstadt der Falkland Inseln, erleben wir Falkland Kultur, die ebenso südamerikanische Züge hat, wie viktorianischen Charme. In Port Stanley und dem umliegenden Gebiet können wir eine nicht gerade geringe Zahl an gestrandeten Segelschiffen aus dem letzten Jahrhundert sehen.

5-6. Tag, Auf See:
Auf See. Auf unserem Weg nach Südgeorgien überqueren wir die antarktische Konvergenz. Sobald wir antarktische Gewässer erreichen, sinkt die Wassertemperatur innerhalb weniger Stunden um 10 Grad. Nahe der Konvergenzzone werden wir eine Vielfalt an Wildvögeln erblicken.

7-10. Tag, Südgeorgien:
In Südgeorgien besuchen wir die Bucht von Elsehul, wo viele Robben brüten. Danach nehmen wir Kurs auf Right Whale Bay, Salisbury Plain, Gold Harbour und Cooper Bay, um Ihnen eine gute Gelegenheit zu geben, ein breites Spektrum an Landschaften und Tieren, wie angesiedelten Rentieren, Seeelefanten sowie Königs- und Goldschopfpinguine (King und Macaroni Penguins) zu erleben. Am Fortuna Bay folgen wir den Spuren von Ernest Shackleton und wandern zum Stomness Bay. Dort und in Grytviken sehen wir verlassene Siedlungen von Walfängern, wo nun Königspinguine (King Penguins) die Strassen entlang watscheln und wo Robben die Gebäude bewohnen. In Grytviken bieten wir Ihnen außerdem die Möglichkeit, ins Geschichtsmuseum für Walfang zu gehen, ebenso wie zu Shackletons Grab. Einer der Höhepunkte ist sicher der Besuch von Prion Island.

11. Tag, Auf See:
Auf See, wo das Schiff erneut von einer Reihe verschiedener Vögel begleitet wird.

12. Tag, Südorkney Inseln:
Unser Ziel ist ein Besuch auf der Orcadas Station, einer argentinischen Basis, die sich auf den Südorkney Inseln befindet. Das freundliche Personal wird uns deren Aufenthaltsräume zeigen und wir können die wundervolle Aussicht auf die umliegenden Gletscher geniessen.

13. Tag, Auf See:
Auf See. Ab einem bestimmten Punkt werden wir Treibeis entdecken und am Eisrand haben wir vielleicht die Chance, einige arktische Tiere anzutreffen, wie den scheuen Kaiserpinguin.

14-16. Tag, Antarktische Halbinsel:
Durch den vereisten Antarctic Sound hindurch segeln wir in das Weddell Meer. Gigantische Tafeleisberge bezeugen unsere Ankunft im Osten der Antarktischen Halbinsel. Hier statten wir Paulet Island mit seiner Kolonie aus Adeliepinguinen einen Besuch ab. Bei Brown Bluff können wir unseren Fuß auf den Kontinent setzten. Auf Deception Island versuchen wir, beim Baily Head anzulanden, wo tausende von Zügelpinguinen (Chinstrap Penguins) ein Zuhause haben. Deception Island selbst ist eine Vulkaninsel, deren Krater sich zum Meer hin öffnet und so einen natürlichen Hafen für das Schiff bietet. Auf der Insel gibt es einige heiße Quellen. Wenn Sie gut zu Fuß sind, können Sie vom Baily Head über den Kraterrücken bis zum Whalers Bay wandern, während unser Schiff durch Neptunes Bellow in den Ring von Deception Island eindringt. Am Nachmittag versuchen wir eine Landung auf Half Moon Island. Auf dem Weg westwärts segeln wir nach Cuverville Island, wo es eine große Kolonie von Eselspinguinen (Gentoo Penguins) gibt.

17-18. Tag, Drake Passage:
Auf unserem Rückweg reisen wir, begleitet von vielen Meeresvögeln, durch die Drake Passage.

19. Tag, Ushuaia:
Wir kommen am Morgen in Ushuaia an, wo wir von Bord gehen.

↑ nach oben