Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg - Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania

Antarktis-Reisen


Wir rufen sie gerne zurück. Klicken sie Hier!

Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse der Welt www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise
Tourismus Schiegg - Ihr Lateinamerikaspezialist Tel.: 0 8362 9301-0
E-Mail: info@antarktis-kreuzfahrt.de
www.antarktis-kreuzfahrt.de
Adresse: Kreuzweg 26
D-87645 Schwangau (bei Füssen im Allgäu)

Falkland Inseln, Süd-Georgien und Antarktis

Erleben Sie die einzigartige Natur, Geschichte und Tierwelt der Antarktis! Diese ausgedehnte Expedition führt Sie zu den Falkland Inseln und nach Süd-Georgien. Über einen Zwischenstopp auf den Süd-Shetland-Inseln geht es zum Ziel der Kreuzfahrt - der Antarktischen Halbinsel. Bei einigen Kreuzfahrtterminen wird Ihnen optional auch das Fahren mit Kajaks oder das Campen an Land angeboten. Die Plätze sind begrenzt und wir empfehlen Ihnen deshalb, bei der Buchung Ihrer Kreuzfahrt dieses „zusätzliche Abenteuer” gleich mit zu buchen. Weitere Informationen und Preise auf Anfrage!

Kurzinfo:

Reiseverlauf:

1. Tag, Ushuaia:
Wir besteigen in Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt, unser Schiff und fahren durch den landschaftlich faszinierenden Beagle Kanal.

2. Tag, Auf See:
Entspannung auf See. Das Schiff wird von zahlreichen Arten an Albatrossen und Sturmvögeln begleitet. Polarexperten halten an Bord Vorträge über die Tierwelt, Geschichte und Natur der Antarktis.

3-4. Tag, Falkland-Inseln:
Wir planen, die faszinierende Westseite des Archipels der Falkland Inseln zu erkunden. Auf West Point besuchen wir eine Kolonie von Felsenpinguinen (rockhoppers). An der Küste von Carcass Island erhalten wir einen Blick auf Magellanpinguine. Am nächsten Tag legen wir einen Stopp in Port Stanley, der Hauptstadt der Falkland Inseln, ein und erleben die Falkland-Kultur, die ebenso südamerikanische Züge wie viktorianischen Charme besitzt.

5-6. Tag, Auf See:
Entspannung auf See. Wir können von Deck aus die verschiedenen Meeresbewohner und Seevögel beobachten. Oder wir nehmen an den Vorträgen unserer Polarexperten teil. Auf unserem Weg nach Südgeorgien überqueren wir die antarktische Konvergenz. Sobald wir antarktische Gewässer erreichen, sinkt die Wassertemperatur innerhalb weniger Stunden um 10 Grad.

7-9. Tag, Süd-Georgien:
Wir kreuzen entlang der Ostküste auf der Suche nach den besten Anlegeplätzen wie Salisbury Plain und St. Andrews Bay. Hier gibt es große Kolonien von Königspinguinen (king penguin). Erleben Sie das breite Spektrum an Landschaften und Tieren auf Süd-Georgien. In Grytviken sind der Besuch einer alten Walfangstation und des Grabes des berühmten Antarktis-Forschers Sir Ernest Shackleton geplant.

10-12. Tag, Auf See - Südorkney Inseln:
Entspannung auf See, wo das Schiff erneut von einer Reihe verschiedener Vögel begleitet wird. Bei günstigen Wetterverhältnissen planen wir eine Exkursion auf Coronation Island, um Pinguine zu beobachten. Nach Möglichkeit legen wir auch einen Stopp auf der abgelegenen Laurie Island ein, um die dortige Argentinische Wetterstation zu besuchen.

13-16. Tag, Süd-Shetland-Inseln - Antarktische Halbinsel:
Auf dem Weg zu den Süd-Shetland-Inseln erfahren Sie auf Elephant Island mehr über die Abenteuer von Sir Ernest Shackleton, der hier nach einem Schiffbruch mit seiner Mannschaft Zuflucht suchte. Je nach den aktuellen Wetterverhältnissen sind weitere Anlandungen auf den Inseln King George, Half Moon, Barrientos oder Livingston geplant. Hier leben verschiedene Arten von Pinguinen und Robben. Und mit etwas Glück sehen wir auch einen Buckelwal. Danach entdecken wir Deception Island, eine Vulkaninsel, deren Krater sich zum Meer hin öffnet und so einen natürlichen Hafen bietet. Auf der Insel gibt es einige heiße Quellen. Schließlich erreichen wir die Antarktische Halbinsel in Paradise Harbour oder Hope Bay. Erleben Sie die atemberaubende Naturkulisse mit endlosen Eisfeldern und riesigen Eisbergen. Und wenn das Wetter es erlaubt, können wir Fuß auf den Weißen Kontinent setzen.

17-18. Tag, Drake Passage:
Auf unserem Rückweg reisen wir, begleitet von vielen Meeresvögeln, durch die Drake Passage. Während wir durch den Beagle Kanal fahren, feiern wir das Ende unserer Polarexpedition mit einem speziellen Abschiedsessen.

19. Tag, Ushuaia:
Wir kommen am Morgen in Ushuaia an, wo wir von Bord gehen.

Hinweis: Die Beschreibung unserer Reisen soll Ihnen eine erste Vorstellung über den möglichen Verlauf geben. Wetter- und Eisverhältnisse spielen in diesem abgelegenen Teil der Welt aber eine wichtige Rolle. Unser tatsächliches Programm muss entsprechend flexibel gestaltet werden - dies gibt uns auch die Chance, neue Anlandemöglichkeiten zu erkunden und auf unerwartete Tierbeobachtungen entsprechend reagieren zu können. Kapitän und Expeditionsleiter werden eng zusammenarbeiten und alles tun, die Route für Sie so interresant wie möglich zu gestalten. Die Sicherheit des Schiffes, der Passagiere und der Crew muss dabei aber immer Vorrang haben. Mit einer Expeditionsreise in antarktische Regionen besuchen Sie eines der außergewöhnlichsten Gebiete unserer Erde, in dem man je nach den örtlichen Verhältnissen stets aufs Neue über das Programm und mögliche Anlandungen entscheiden muss. Dabei wird die Erfahrung der Schiff- und Expeditionsleitung von ausschlaggebender Bedeutung sein - eine Reise in die Polarregion bleibt immer ein gewisses Abenteuer, aber unter Führung versierter Experten.

↑ nach oben