Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg - Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania

Antarktis-Reisen


Wir rufen sie gerne zurück. Klicken sie Hier!

Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse der Welt www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise
Tourismus Schiegg - Ihr Lateinamerikaspezialist Tel.: 0 8362 9301-0
E-Mail: info@antarktis-kreuzfahrt.de
www.antarktis-kreuzfahrt.de
Adresse: Kreuzweg 26
D-87645 Schwangau (bei Füssen im Allgäu)

Kurs auf eisblaue Faszination

Willkommen in der grandiosen Eiswelt der Antarktis. Hier überrascht jede Insel mit einem anderen Erlebnis: Die eine begeistert mit grandiosen Gletschern, die andere zeigt Spuren legendärer Polarexpeditionen. Doch eines ist allen gemeinsam: Sie sind Tummelplatz einer fantastischen Tierwelt, die Sie mit dem Zodiac aus nächster Nähe bestaunen werden.

Kurzinfo:

Reiseverlauf:

Antarktis

1. Tag, Deutschland - Buenos Aires/Argentinien:
Linienflug Deutschland - Buenos Aires/Argentinien

2. Tag, Buenos Aires:
Stadtrundfahrt, Übernachtung mit Frühstück

3. Tag, Buenos Aires - Ushuaia:
Flug nach Ushuaia/Argentinien, Einschiffung, Abfahrt 18:00 Uhr

4. Tag, Auf See:
Entspannung auf See

5. Tag, Falklandinseln:
Erst 1690 wurden die Falklandinseln zum ersten Mal betreten, und es dauerte noch bis 1764, bevor sich die erste Siedlung bildete. Es mag am windigen, kalten Klima liegen - in dem sich jedoch mehrere Tausend Pinguine ausgesprochen wohlfühlen. Und nicht nur die: Über 60 dort heimische Vogelarten fliegen durch die Lüfte, darunter der endemische Falklandpieper und der Geierfalke. Die einzige „Stadt" der Falklandinseln ist bis heute Stanley. Die ehemalige Basisstation für Wal- und Robbenfänger erfreut mit viktorianischen Häusern und kleinen Gärten.

6-7. Tag, Auf See:
Entspannung auf See

8-9. Tag, Südgeorgien:
Eine Inselgruppe, zwei Tage und unzählige Tiere: Zahlreiche Zodiacanlandungen, unter anderem in Salisbury Plain, auf Prion Island und in Gold Harbour, führen Sie mitten in das Herz der atemberaubenden Tierwelt. Begegnen Sie Goldschopfpinguinen, Pelzrobben oder See-Elefanten, und verfolgen Sie am antarktischen Himmel die kunstvollen Flüge der Albatrosse und Sturmvögel. Ein Gewirr aus Köpfen und Schnäbeln formiert sich hier kilometerweit die Hänge hinauf - Tausende Königspinguine stehen dicht gedrängt beieinander. In der ehemaligen Walfangstation Grytviken lohnt sich ein Besuch der Whaler´s Church. Eindrucksvoll ist auch das Grab des Polarforschers Sir Ernest Shackleton.

10. Tag, Auf See:
Entspannung auf See

11-16. Tag, Südorkney - Südshetland - Antarktis:
Zwischen Südgeorgien und der Antarktischen Halbinsel macht die HANSEATIC bei gutem Wetter einen Zwischenstopp auf den Süd-Orkney-Inseln. In der Antarktis macht dann Elephant Island den Anfang. Hier begegnen Ihnen Eselspinguine, Kapsturmvögel oder Pelzrobben. Beobachten Sie Kehlstreifpinguine auf Half Moon Island, die im Meer auf der Suche nach ihrer Lieblingsnahrung Krill sind. Auf Deception Island erwarten Sie ein riesiger Kraterrand aus eisbedeckter Lava und ein Bad in den heißen Quellen. In der Paradies Bucht setzen Sie, gutes Wetter vorausgesetzt, Ihren Fuß auf antarktisches Festland. Dabei beobachten Sie vielleicht Dominikanermöwen, Blauaugenscharben und Schneesturmvögel. Ihre Experten wissen über die Vielflieger eine Menge zu berichten. Beeindruckend ist die Fahrt durch den engen, von Bergen gesäumten Lemaire Kanal. Den Abschluß bildet Petermann Island, wo Adelie-Pinguine zu Hause sind.

17-20. Tag, Auf See:
Entspannung auf See - Fahrt durch die Drake Passage

21. Tag, Puerto Montt/Chile - Santiago de Chile:
Puerto Montt/Chile, Ankunft 07:00 Uhr, Flug nach Santiago de Chile, Übernachtung mit Frühstück

22. Tag, Santiago de Chile - Deutschland:
Linienflug Santiago de Chile - Deutschland

23. Tag, Deutschland:
Ankunft in Deutschland

Hinweis: Die Beschreibung unserer Reisen soll Ihnen eine erste Vorstellung über den möglichen Verlauf geben. Wetter- und Eisverhältnisse spielen in diesem abgelegenen Teil der Welt aber eine wichtige Rolle. Unser tatsächliches Programm muss entsprechend flexibel gestaltet werden - dies gibt uns auch die Chance, neue Anlandemöglichkeiten zu erkunden und auf unerwartete Tierbeobachtungen entsprechend reagieren zu können. Kapitän und Expeditionsleiter werden eng zusammenarbeiten und alles tun, die Route für Sie so interresant wie möglich zu gestalten. Die Sicherheit des Schiffes, der Passagiere und der Crew muss dabei aber immer Vorrang haben. Mit einer Expeditionsreise in antarktische Regionen besuchen Sie eines der außergewöhnlichsten Gebiete unserer Erde, in dem man je nach den örtlichen Verhältnissen stets aufs Neue über das Programm und mögliche Anlandungen entscheiden muss. Dabei wird die Erfahrung der Schiff- und Expeditionsleitung von ausschlaggebender Bedeutung sein - eine Reise in die Polarregion bleibt immer ein gewisses Abenteuer, aber unter Führung versierter Experten.

↑ nach oben