Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg - Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania

Antarktis-Reisen


Wir rufen sie gerne zurück. Klicken sie Hier!

Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse der Welt www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise
Tourismus Schiegg - Ihr Lateinamerikaspezialist Tel.: 0 8362 9301-0
E-Mail: info@antarktis-kreuzfahrt.de
www.antarktis-kreuzfahrt.de
Adresse: Kreuzweg 26
D-87645 Schwangau (bei Füssen im Allgäu)

Neues Leben im ewigen Eis

Babyzeit in der Antarktis

Jedes Jahr im Januar mischt sich unter das Knacken der gewaltigen Eisberge das Piepen der Millionen Pinguinbabys. Der flauschige Nachwuchs verlangt jetzt die volle Aufmerksamkeit der Eltern. Auch die jungen Robben und Seevögel verwandeln die bizarre Eislandschaft in ein Meer von jungem Leben.

Kurzinfo:

Reiseverlauf:

Antarktis

1. Tag, Deutschland - Buenos Aires:
Linienflug Deutschland - Buenos Aires

2. Tag, Buenos Aires:
Stadtrundfahrt Buenos Aires, Übernachtung mit Frühstück

3. Tag, Buenos Aires - Ushuaia:
Flug nach Ushuaia/Argentinien, Einschiffung, Abfahrt 18:00 Uhr

4. Tag, Auf See:
Entspannung auf See

5-6. Tag, Falklandinseln:
Mit der HANSEATIC begegnen Sie einem wahrhaftigen Vogelparadies hautnah. Die Falklandinseln sind ein Tummelplatz für Vögel, da sich hier seit 1764 gerade einmal ca. 2.500 Menschen angesiedelt haben. Schon bei Ihrer ersten Zodiacfahrt nach New Island treffen Sie auf große Kolonien von Albatrossen und Felsenpinguinen. Und während einer Wanderung auf Carcass Island werden Sie vielleicht von Eselspinguinen, Truthahngeiern, endemischen Falklandpiepern oder der flugunfähigen Dampfschiffente begrüßt. Auf der Farm der Familie McGill teilen die Ornithologen bei Tee und Gebäck gern ihr Wissen mit Ihnen. Nach den ursprünglichen Naturerlebnissen begrüßt Sie die kleine Hauptstadt Stanley mit ihren bunten viktorianischen Häusern.

7-8. Tag, Auf See:
Entspannung auf See

9-11. Tag, Südgeorgien:
Während der drei Tage auf Südgeorgien werden unzählige kleine und große tierische Bewohner der Subantarktis Ihre Wege kreuzen, und mit den Zodiacs lernen Sie sie aus nächster Nähe kennen - ob nistende Wanderalbatrosse und Riesensturmvögel oder Seebären und Königspinguine. In einigen Kolonien stehen Tausende von Königspinguinen und ihre Küken Seite an Seite. Vorbei an Fortuna Bay und der Stromness Bay fährt die HANSEATIC nach Grytviken. Der Besuch am Grab des Antarktis-Forschers Sir Ernest Shackleton auf dem Friedhof der ehemaligen Walfangstation ist stimmungsvoll.

12. Tag, Auf See:
Entspannung auf See

13-18. Tag, Südorkney-Südshetland-Antarkt. Halbinsel:
Fahrt zu den Süd-Orkney-Inseln. Spielt das Wetter mit, lassen wir die Zodiacs zu Wasser und besuchen die dortige argentinische Forschungsstation.Auf Elephant Island heißen Sie See-Elefanten, Pelzrobben und Pinguine willkommen. Eine der vielen Zodiacanlandungen führt Sie zum Beispiel auch auf die Vulkaninsel Paulet Island. Die HANSEATIC kreuzt durch die Stille des Weddellmeeres und führt Sie zu mächtigen Gletschern, Eisbergen und Eisschollen, auf denen sich schnatternde Adelie-Pinguine versammelt haben. Ein heißkaltes Erlebnis erwartet Sie auf Deception Island: Hier können Sie sich am Lavastrand in einer geschützten Bucht bei einem Bad in heißen Quellen erfreuen. In der Paradies Bucht wird Sie das oszillierende Licht- und Farbenspiel der haushohen Gletscher begeistern. Auf Petermann Island werden erneut lebhafte Pinguine Sie begeistern. Beobachten Sie das geschäftige Treiben der Adelie- und Eselspinguine. Anschließend durchfährt die HANSEATIC den Lemaire Kanal. Glitzernde Eisberge und Gletscher scheinen zum Greifen nah. In Neko Harbor betreten Sie bei gutem Wetter ein letztes Mal das Festland des antarktischen Kontinents. Der von zwei grandiosen Gletschern eingerahmte Naturhafen Port Lockroy ist ein eindrucksvoller Ausklang Ihrer unvergesslichen Expedition.

19-20. Tag, Drake Passage:
Entspannung auf See - Fahrt durch die Drake Passage

21. Tag, Ushuaia - Buenos Aires:
Ushuaia/Argentinien, Ankunft 06:00 Uhr, Flug nach Buenos Aires, Übernachtung mit Frühstück

22. Tag, Buenos Aires - Deutschland:
Linienflug Buenos Aires - Deutschland

23. Tag, Deutschland:
Ankunft in Deutschland

Hinweis: Die Beschreibung unserer Reisen soll Ihnen eine erste Vorstellung über den möglichen Verlauf geben. Wetter- und Eisverhältnisse spielen in diesem abgelegenen Teil der Welt aber eine wichtige Rolle. Unser tatsächliches Programm muss entsprechend flexibel gestaltet werden - dies gibt uns auch die Chance, neue Anlandemöglichkeiten zu erkunden und auf unerwartete Tierbeobachtungen entsprechend reagieren zu können. Kapitän und Expeditionsleiter werden eng zusammenarbeiten und alles tun, die Route für Sie so interresant wie möglich zu gestalten. Die Sicherheit des Schiffes, der Passagiere und der Crew muss dabei aber immer Vorrang haben. Mit einer Expeditionsreise in antarktische Regionen besuchen Sie eines der außergewöhnlichsten Gebiete unserer Erde, in dem man je nach den örtlichen Verhältnissen stets aufs Neue über das Programm und mögliche Anlandungen entscheiden muss. Dabei wird die Erfahrung der Schiff- und Expeditionsleitung von ausschlaggebender Bedeutung sein - eine Reise in die Polarregion bleibt immer ein gewisses Abenteuer, aber unter Führung versierter Experten.

↑ nach oben